Homöopathie und Selbstmedikation - Heilen mit Komplex-Homöopathie
Heilpflanzen-Welt - Die Welt der Heilpflanzen!
Suche bei Heilpflanzen-Welt.de
Heilpflanzen-Welt - Natürlich natürlich!
August 2013

Homöopathie und Selbstmedikation
Heilen mit Komplex-Homöopathie
Literaturangaben

[1] Schwabe U, Paffrath D (Eds.): Arzneiverordnungs-Report 2002. Aktuelle Daten, Kosten, Trends und Kommentare. Berlin, Heidelberg: Springer, 2002.

[2] Nash EB: Leitsymptome in der Homöopathischen Therapie. Leipzig: Schwabe, 1935 (Vorrede, 5. 11. 1898).

[3] Vithoulkas G: Die wissenschaftliche Homöopathie – Theorie und Praxis naturgesetzlichen Heilens. Göttingen: Burgdorf, 1986 (p. 230 – 231).

[4] Hahnemann S.: Organon der Heilkunst (6. Aufl.). Stuttgart: Hippokrates, 1955.

[5] Mezger J: Gesichtete Homöopathische Arzneimittellehre. Stuttgart: Haug, 1950.

[6] Boericke W: Homöopathische Mittel und ihre Wirkungen. Leer: Grundlagen und Praxis, 1973.

[7] Anm. d. Verf.: Wäre ein solches Gemisch geprüft und hätte es somit ein eigenes Arzneimittelbild, wäre es im Sinne der klassischen Homöopathie kein Komplexmittel mehr, sondern ein geprüftes homöopathisches Einzelmittel.

[8] Braun A: Methodik der Homöopathie. Regensburg: Verlagsbuchhandlung Sonntag, 1975.

[9] Kent JT: Repertorium der homöopathischen Arzneimittel. Ulm: Haug, 1960.

[10] Barthel H: Synthetisches Repertorium. Heidelberg, Haug, 1978.

[11] Eichelberger O: Klassische Homöopathie. Heidelberg: Haug, 1982.

[12] Stauffer K: Homöopathisches Taschenbuch. Kurzgefaßte Therapie und Arzneimittellehre zum Gebrauche für angehende homöopathische Ärzte. Radeburg: Madaus, 1926.

[13] Schütte A: Ist Forschung in der Veterinärhomöopathie gerechtfertigt? Grundsatzgedanken und eine Zusammenschau über 5 Jahre Forschung zum Thema "Anwendung der Homöopathie bei Nutztieren" an der Außenstelle der Freien Universität Berlin in Schwarzenbek. Berl Münch Tierärztl Wochenschr 1994; 107 (7): 229 – 236.

[14] Bubenzer RH: Homöopathie heute: Kontrovers wie eh und je. Münch Med Wochenschr 1996; 138 (48): 16 – 19; 138 (49): 14 – 17.

[15] Lutze A: Lehrbuch der Homöopathie. Köthen: Lutze, 1860.

[16] Aegidi J: Vorschläge zur Erweiterung der homöopathischen Technik. Archiv für homöopathische Heilkunst. 1834; 14 (3): 76 – 87.

[17] Hoffer LM: The Double Remedy Affair. Valbonne: INLN, 2001.

[18] Sahler AM: Eine Betrachtung homöopathischer Komplexmittel: Ihre historische Entwicklung, ihre Begründer und ihre gegenwärtige Bedeutung. München: Pflaum, 2003 (im Druck).

[19] Lutze A (Ed.): Samuel Hahnemann’s Organon der Heilkunst – sechste Auflage. Köthen: Lutze, 1865.

[20] Aegidi JN: Erklärung. Allgem Homöopath Ztg 1857; 54 (12) (zitiert nach [18]).

[21] John J: Einzelmittel-Homöopathie oder Therapie mit Komplexmitteln/ Kombinationspräparaten auf homöopathischer Basis? Biol Med 1988; 17 (4): 197 – 199.

[22] Burnett JC: Curability of Tumors by Medicines. London: Homoeopathic Publishing, 1893.

[23] Gauß F: Wie finde ich das passende Arzneimittel. Heidelberg: Haug, 1977.

[24] Handley R: Eine homöopathische Liebesgeschichte. Das Leben von Samuel und Melanie Hahnemann. München: Beck, 2002.

[25] Kammermeier A: J. Compton-Burnett Analyse seiner Behandlungstrategie. Allgem Homöopath Ztg 2000; 245 (3): 91 – 97.

[26] Zikel RE: Komplexhomöopathie, ein Plädoyer. Biol Med 1991; 20 (4): 686 – 688.

[27] Little D: Can Homoeopathy be dangerous? Ulupalakua: Homeopathic Online Education, 1998.

[28] König P, Tiedemann M: Multiple Drug Therapy: Justification for Complex Remedies in Homoeopathy? Homoeopath Links 1993; 6 (1): 22 – 25.

[29] Farrington H: Kompaktkurs Homöopathie. Schäftlarn: Barthel, 1992.

[30] Bier KA: Wie sollen wir uns zu der Homöopathie stellen? Münch Med Wochenschr 1925; 73 (18 – 19): 713ff.

[31] Kleijnen J, Knipschild P, ter Riet G: Clinical trials of homoeopathy. Br Med J 1991; 302 (6772): 316 – 323.(Medline)

[32] Merrell WC, Shalts E: Homeopathy. Med Clin North Am 2002; 86 (1): 47 – 62.(Medline)

[33] Scheen A, Lefebvre P: Homeopathie (L’) est-elle supérieure au placebo? Controverse à propos d’une méta-analyse des études contrôlées (Is homeopathy superior to placebo? Controversy apropos of a meta-analysis of controlled studies). Bull Mem Acad R Med Belg 1999; 154 (7 – 9): 295 – 304.(Medline)

[34] Walach H.: Does a highly diluted homoeopathic drug act as a placebo in healthy volunteers? Experimental study of Belladonna 30C in double-blind crossover design – a pilot study. J Psychosom Res 1993; 37 (8): 851 – 860.(Medline)

[35] Taylor MA, Reilly D, Llewellyn-Jones RH, McSharry C, Aitchison TC: Randomised controlled trial of homoeopathy versus placebo in perennial allergic rhinitis with overview of four trial series. Br Med J 2000; 321 (7259): 471 – 476. & Kommentar: Lancaster T, Vickers A: Commentary: Larger trials are needed. Br Med J 2000; 321 (7259): 471 – 476. & Leserbrief: Miller B: Statistics in study were flawed. Br Med J 2000; 321 (7259): 169 – 171.(Medline, Volltext)

[36] Weiner J, Foley M, Leckridge RW, Dorey M, Reilly D: Randomised controlled trials for homoeopathy. Studies comparing homoeopathy and placebo are unhelpful. Br Med J 2002; 325 (7354): 41ff.(Medline)

[37] Hadulla M, Heidelberg. pers. Kommunikation (im Rahmen des 104. ZÄN-Kongresses des Zentralverbandes der Ärzte für Naturheilverfahren und Regulationsmedizin e.V.), 1. 3. 2003.

[38] Robert Koch-Institut in Zusammenarbeit mit dem Statistischen Bundesamt: In der Reihe Gesundheitsberichterstattung des Bundes, Heft 9, August 2002: Inanspruchnahme alternativer Methoden in der Medizin. 2002; Berlin: Verlag Robert Koch-Institut.

[39] Institut für Demoskopie Allensbach: Naturheilmittel 2002. In Zusammenarbeit mit Bundesverband der Arzneimittel- Hersteller (BAH), Bonn, und Gesellschaft für Phytotherapie e.V. (GPhy), Köln. Allensbach, Januar 2002.

[40] Ruyter E: Homoepathic Polypharmacy in: Homoeopathy and a Summary of Dr. Leon Vannier’s Theories on the Paratuberculous and Paracancerous States. Nerang: de Ruyter, 1994.

[41] Vestweber AM: Neue Wege zur Therapie der Bronchitis. Erfahrungsheilkunde 1995; 44 (7): 453 – 456.

[42] Schilken J, Hörning M: Homöopathisches Komplexmittel vermindert Bronchitis-Symptome. Natura Med 1991; 6 (9): 420 – 427.

[43] Matusiewicz R, Wasniewski J, Sterna-Bazanska A, Hulsberg M: Behandlung des chronischen Asthma bronchiale mit einem homöopathischen Komplexmittel. Erfahrungsheilkunde 1999; 48 (6): 367 – 374.

[44] Wiesenauer M, Heidl R: New approaches to treating pollenosis – a pilot study. Complement Ther Med 1999; 7 (4): 222 – 224.(Medline)

[45] Weiser M, Gegenheimer LH, Klein P: A randomized equivalence trial comparing the efficacy and safety of Luffa comp.-Heel nasal spray with cromolyn sodium spray in the treatment of seasonal allergic rhinitis. Forsch Komplementärmed 1999; 6 (3): 142 – 148.(Medline)

[46] Weber U, Lüdtke R, Friese KH, Fischer I, Moeller H: A non-randomised pilot study to compare complementary and conventional treatments of acute sinusitis. Forsch Komplementärmed Klass Naturheilkd 2002; 9 (2): 99 – 104.(Medline)

[47] Adler M: Efficacy and Safety of a Fixed-Combination Homeopathic Therapy for Sinusitis. Adv Ther 1999; 16 (2): 103 – 111.(Medline)

[48] Wiesenauer M, Gaus W, Bohnacker U, Haussler S: Wirksamkeitsprüfung von homöopathischen Kombinationspräparaten bei Sinusitis. Ergebnisse einer randomisierten Doppelblindstudie unter Praxisbedingungen. Arzneimittelforschung 1989; 39 (5): 620 – 625.(Medline)

[49] Berning S: Behandlung grippaler Infekte mit einem homöopathischen Komplexarzneimittel – Eine Praxisstudie. Erfahrungsheilkunde 1999; 48 (7) 439 – 444.

[50] Maiwald VL, Weinfurtner T, Mau J, Connert WD: Therapie des grippalen Infektes mit einem homöopathischen Kombinationspräparat im Vergleich zu Acetylsalicylsäure. Arzneimittelforschung 1988; 38 (4): 578 – 782.(Medline)

[51] Wiesenauer M: Comparison of Solid and Liquid Forms of Homeopathic Remedies for Tonsillitis. Adv Ther 1998; 15 (6): 362 – 371.(Medline)

[52] NN: Erfahrungen mit einem homöopathischen Komplexmittel bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises. Erfahrungsheilkunde 1995; 44 (2): 124.

[53] Hammer O: Kurärztliche Therapie von Patienten mit Wirbelsäulensyndromen. Erfahrungsheilkunde 1988; 37 (7): 467 – 469.

[54] Gerhard I, Keller C, Schmück M: Wirksamkeit homöopathischer Einzel- und Komplexmittel bei Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch. Erfahrungsheilkunde 1993; 42 (3): 132 – 137.

[55] Bergmann J, Luft B, Boehmann S, Runnebaum B, Gerhard I: Die Wirksamkeit des Komplexmittels Phyto-Hypophyson L bei weiblicher, hormonell bedingter Sterilität. Eine randomisierte, placebokontrollierte, klinische Doppelblindstudie. Forsch Komplementärmed Klass Naturheilkd 2000; 7 (4): 190 – 199.(Medline)

[56] Berrebi A, Parant O, Ferval F, Thene M, Ayoubi JM, Connan L, Belon P: Traitement de la douleur de la montée laiteuse non souhaitée par homéopathie dans post-partum immédiat (Treatment of pain due to unwanted lactation with a homeopathic preparation given in the immediate post-partum period). J Gynecol Obstet Biol Reprod 2001; 30 (4): 353 – 357.(Medline)

[57] Jenaer M, Henry MF, Garcia A, Marichal B: Evaluation of 2LHERP in preventing recurrences of genital herpes. Institut International 3IDI. Br Homeopath J 2000; 89 (4): 174 – 177.(Medline)

[58] Weiser M; Gegenheimer L: Adjuvante Therapie kardialer Erkrankungen mit Cralonin. Biol Med 2000; 29 (2): 72 – 79.

[59] Clerc GA: La médecine simplifiée ou l’homéopathie complexe. Paris: Baillière, 1888.

[60] Sauter A: Manual für Sauters Homöopathie und Gesundheitspflege. Genf: Sauter’s Institut 1922 (zitiert nach [18]).

[61] Ullman D: The Consumer’s Guide to Homeopathy, The Definitive Guide for Understanding Homeopathic Medicine and Making It Work for You. New York: Putnam, 1995.

[62] Llewellyn-Edwards T: The Margins of Classical Homoeopathy – Combination Remedies. Homoeopathy Online 1996; 1 (1).

[63] NN: Impuls-Homöopathie – Umfassende Hilfe zur Selbsthilfe. Köln: Klosterfrau, 2002.

Quellen

Anfang Zurück Weiter Ende